Ausflug 2012

Modellflugclub Untermünkheim zu Besuch in und um Koblenz.

Der diesjährige Ausflug des Modellflugclubs führte vom 13-14. Oktober nach Koblenz und Umgebung

Am frühen Samstagmorgen fanden sich 50 reiselustige zur Abfahrt mit dem Bus am ausgemachten Treffpunkt ein.

Der erste Programmpunkt war die Besichtigung der Festungsanlage Ehrenbreitstein.
Das Deutsche Eck. Hier mündet die Mosel in den Rhein. Auf der gegenüberliegenden Rheinseite zieht ein gewaltiges historisches Bauwerk den Blick auf sich: die Festung Ehrenbreitstein. 118 Meter liegt sie über dem Fluss. Sie verbindet wehrhafte wie repräsentative Bauten zu einer Gesamt-Festungsanlage. Zwischen 1817 und 1828 wurde Ehrenbreitstein von Preußen als geografische Mitte einer von Wesel bis Rastatt reichenden Festungslinie errichtet. Ein besonderes Highlight war, dass die Ausflügler die Festung mit einer Seilbahn vom Deutschen Eck aus erreichen konnten. Die Seilbahn wurde 2011 für die Bundesgartenschau in Koblenz gebaut. Nach der Besichtigung stand eine 2-Stündige Burgenrundfahrt mit dem Schiff auf dem schönen Rhein auf dem Programm. Hier konnte die Landschaftliche Schönheit mit vielen Burgen des Rheintals genossen werden. Am späten Nachmittag wurde das Stammhaus der in Koblenz ansässigen Sektkellerei Deinhard besichtigt. Natürlich wurde der köstliche Sekt von Deinhard probiert. Nach dem am Samstagabend alle ihr Quartier in einem Hotel in Koblenz bezogen hatten wurde gemeinsam zu Abend gegessen und ein unterhaltsamer Abend verbracht. Gut gestärkt vom Frühstück ging es am 2 Tag weiter Mosel aufwärts zur Besichtigung mit Führung der Burg Eltz. Die Burg Eltz, eine der schönsten und besterhaltenen Burgen Deutschlands. Wundervoll romantisch gelegen und eingebettet in eine ursprüngliche Natur, wirkt sie wie ein Wahrgewordenes Märchenschloss ­ einladend und majestätisch zugleich. Hier fühlt man sich in aufregende, historische Zeiten zurückversetzt und erspürt unmittelbar den Geist der Vergangenheit.
Am Sonntagmittag hat die Reisegruppe noch einen Stopp im schönen Moselstädtchen Cochem eingelegt. Hier konnte jeder auf eigene Faust die Stadt erkunden.
Erschöpft aber glücklich und mit vielen neuen Eindrücken traten wir am Sonntagabend die Heimreise an.
Der Ausflug war wieder perfekt und bis ins letzte Detail organisiert von Heiko Sommer. Vielen Dank Heiko!! Ein großes Dank auch an unseren vereinseigenen Busfahrer, Martin Maas der uns 2 Tage chauffierte.

IMG_2255_800x600

Bericht Holger Küstner.